Was Reichelt hier schreibt, ist an Dümmlichkeit nicht zu überbieten. Das dürfte selbst dem dümmsten Bildzeitungsleser, und davon gibt es bekanntlich viele, dämmern. Es ist aber auch seit der Hetze gegen Ausländer und Asylbewerber Anfang der 90er Jahre einer der menschenverachtendsten Kommentare, die ich gelesen habe. Reichelt macht jemanden der von der schlimmsten Überwachungsdiktatur der Welt gejagt wird und jeden Tag damit rechnen muss, von einem Schergen Obamas ermordet zu werden, zu einem Helfershelfer von Terroristen. Und schließlich ist es mit Abstand derjenige Kommentar, der den Totalitarismus am meisten hochjubelt: die Überwachungsdiktatur der USA ist für Reichelt ein Sieg für unsere Bürgerrechte. (Ja, den Satz musste ich dreimal lesen, bevor ich es geglaubt habe.)

Damit ist Reichelt der All-Time-Champion nicht nur unter den Hetzern der Bildzeitung. Da dürften einige in ihren wohl verdienten Gräbern blass vor Neid werden, die im Fach der Volksverhetzung und Volksverdummung historische Maßstäbe gesetzt haben.

Der Mann wird noch Karriere machen. Wir sollten uns seinen Namen merken, denn auch an Perfidie ist Reichelt nicht zu überbieten.

UPDATE: Reichelt bekommt harte Konkurrenz von der FAZ. Deren Redaktionsräume wurden von deutschen Behörden als Erfüllungsgehilfen der NSA durchsucht, weil zwei FAZ-Redakteure E-Mail-Kontakt mit Guardian-Journalist Glenn Greenwald hatten. Und warum könnte die FAZ der BLÖD den Rang ablaufen? Weil die FAZ Verständnis für die Durchsuchung hat.

UPDATE 2: Der Siegerbeitrag ist nun auch online.

Powered by WPeMatico